Schildkröten und der Geruch von Plastik

09. März 2020

Eigentlich futtern Meeresschildkröten gerne Wasserpflanzen oder Quallen. Manchmal fressen die Tiere aber aus Versehen Plastik. Vor allem scharfe Stücke können für sie ziemlich gefährlich werden. Aber warum fressen Schildkröten überhaupt Plastik?

Bisher gingen Fachleute davon aus, dass die Schildkröten das Aussehen von Plastikmüll im Meer mit Futter verwechseln. Eine Plastiktüte kann zum Beispiel ganz ähnlich aussehen wie eine Qualle. Jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden: Auch der Geruch von Plastik scheint die Schildkröten unter bestimmten Umständen schon anzuziehen.

In einem Experiment leiteten die Wissenschaftler verschiedene Gerüche durch ein Rohr zu Schildkröten. Wenn diese Futter rochen, streckten sie ihre Nasen länger aus dem Wasser als bei anderen Gerüchen. So ähnlich reagierten sie aber auch bei dem Geruch von Plastik. Zumindest, wenn sich darauf kleine Pflanzen und Lebewesen abgelagert hatten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG