Schau mal, wer dort krabbelt!

21. Januar 2020

Dieser Winter fühlt sich bislang richtig frühlingshaft an. Das dachte sich vielleicht auch dieser Marienkäfer im Bundesland Brandenburg. Er verließ bereits jetzt im Januar sein Winterversteck, um auf Blumen zu krabbeln.

Normalerweise kuscheln sich Marienkäfer im Winter gern in größeren Gruppen zusammen und verstecken sich. In der kalten Jahreszeit fallen die kleinen Tiere in eine Winterstarre. Ihre Verstecke verlassen sie normalerweise erst deutlich später.

Dieser Marienkäfer war also ziemlich früh dran. Das kann für die Krabbler gefährlich werden. Denn im Winter finden sie kaum Nahrung. Die gepunkteten Glücksbringer fressen hauptsächlich kleine Schädlinge wie Blattläuse.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG