Protestierende Plüschtiere

02. Oktober 2020

Diese Kuscheltiere demonstrieren! Denn Tierschützer haben am Freitag einen Haufen Teddy-Bären und Plüsch-Robben vor das Brandenburger Tor in der Hauptstadt Berlin gesetzt. Neben einige der Tiere stellten sie auch Plakate. Auf einem stand etwa «Tiere haben Rechte».

Der Grund für die Aktion war der Welttierschutztag am Sonntag. Die Tierschützer in Berlin wollten auf etwas aufmerksam machen: Zu viele echte Tiere werden in der Welt schlecht behandelt, finden sie. Viele Tiere würden etwa gequält, gejagt oder auch getötet. Das müsse sich ändern.

Am Sonntag will der Deutsche Tierschutzbund die Arbeit von Tierheimen vorstellen. Besonders wegen der Corona-Krise fehle den Heimen viel Geld, um die Tiere zu versorgen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG