Plump an Land, flott im Wasser

28. Dezember 2020

An Land wirken sie eher tollpatschig und plump. Doch im Wasser sind Seehunde super schnell und sehr beweglich! Das müssen die Tiere auch sein, um dort Beute zu machen.

Im Meer jagen sie zum Beispiel Fische und Garnelen. Selbst im trüben Wasser finden die Tiere sich zurecht. Dabei helfen ihnen ihre Schnurrbarthaare, die Vibrissen. Diese Haare sind sehr empfindlich. Durch sie spüren die Seehunde etwa, wenn sich in ihrer Nähe Beute bewegt.

Seehunde kommen in Deutschland vor allem im Wattenmeer der Nordsee vor. An der Ostsee kann man sie seltener beobachten. Manchmal passiert es, dass junge Robben von ihren Müttern getrennt werden. Um solche Jungtiere kümmern sich Helfer in den Seehund-Stationen. Ihr Ziel ist es, die Tiere aufzupäppeln und wieder auszuwildern.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG