Plastik im Nest ist für Vögel gefährlich

24. Mai 2019

Algen und Gras. Aus diesem Material bauen Basstölpel eigentlich ihr Nest. Doch mittlerweile sieht man in den Nestern der Vögel auf der Hochseeinsel Helgoland häufig noch etwas anderes: Plastik!

Das Nistmaterial ist für die Tiere aber gefährlich, sagen Wissenschaftler. Die Vögel können sich darin verheddern, aber ohne Hilfe oft nicht selbst befreien. Die Gefahr dabei: Sie können sterben.

Auf Helgoland, wo jedes Jahr viele Basstölpel nisten, will der Vogel-Experte Elmar Ballstaedt deswegen herausbekommen: Woher genau stammt das Plastik, das die Tiere verbauen? Sind es Reste von Tauen, wie man sie auf Schiffen verwendet? Oder ist es Verpackungsmaterial? Das Plastik soll deshalb im Labor analysiert werden.

Außerdem will Elmar Ballstaedt herausfinden: Warum verwenden die Basstölpel das Plastik überhaupt? Und wo genau finden sie es? Der Experte hofft: Wenn man all diese Fragen beantworten kann, dann könnte man Lösungen finden, damit die Vögel kein Plastik mehr in ihren Nestern verbauen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG