Orang-Utan im Gepäck

24. März 2019

Was ist das denn? Das haben sich wohl die Kontrolleure auf dem Flughafen der Insel Bali gedacht. Sie liegt in Südostasien, im Indischen Ozean. Dort fanden sie im Gepäck eines Mannes einen jungen Orang-Utan. Der Menschenaffe mit dem roten Fell lag betäubt in einem Rattan-Korb.

Der Mann gab an, dass Tier gekauft zu haben. Er wollte es als Haustier mit nach Russland nehmen. Es ist allerdings verboten, mit Orang-Utans zu handeln. Die Tiere sind stark bedroht. Sie leben in dichten Tropenwäldern der Inseln Borneo und Sumatra.

Der gerettete Orang-Utan wurde auf Bali der Naturschutzbehörde übergeben. Der Mann, der ihn gekauft hatte, wurde festgenommen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG