Neues Zuhause für Bartgeier

09. Juni 2022

Als die Bartgeier Dagmar und Recka ankamen, war schon alles vorbereitet. Ihre Nester aus Fichtenzweigen und Schafwolle lagen in einer schwer zugänglichen Felsnische im Bundesland Bayern. Dorthin mussten die beiden Vögel aber nicht selbst fliegen. Mitarbeiter eines Nationalparks trugen die beiden am Donnerstag durch den Regen hinauf zu dem Felsen. Dagmar und Recka saßen dabei in großen Transportkisten. Dank einer Webcam kannst du beobachten, wie die Tiere leben: http://dpaq.de/l1jxh

Geboren wurden die beiden Vogelweibchen im Land Spanien. Auch dort werden die riesigen Vögel gezüchtet. Dagmar und Recka sollen nun aber in Deutschland leben. Sie sind Teil eines Programms, bei dem immer wieder Bartgeier ausgewildert werden. Naturschützer wollen erreichen, dass sich die Vögel wieder in Bayern ansiedeln. Vor mehr als 100 Jahren lebten die großen Greifvögel schon in Deutschland, aber sie wurden ausgerottet. 

© dpa-infocom, dpa:220609-99-605401/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG