Nandus lassen sich nicht vertreiben

25. März 2019

Bin ich irgendwo falsch abgebogen? Das könnten Menschen denken, die im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern plötzlich auf einen Nandu treffen.

Nandus sind große Vögel, die eigentlich in Südamerika leben. Mecklenburg-Vorpommern aber liegt im Norden von Deutschland. Doch auch dort leben seit einigen Jahren Nandus in freier Wildbahn.

Nandus sind Laufvögel. Das heißt, sie können nicht fliegen. Vor etwa zwanzig Jahren sollen die ersten Tiere aus einem Gehege ausgebrochen sein. Damals dachte man, der Winter bei uns wäre zu kalt für die Tiere. Doch sie überlebten und vermehren sich seither prächtig.

Ein Landwirt aus der Gegend sagt: «Die wissen genau, dass sie hier keine Feinde haben.» Ihn ärgern die Nandus, weil sie seine Pflanzen anfressen. Er habe schon Puma-Geräusche abgespielt, um die Nandus zu vertreiben. In Südamerika jagen Pumas die Nandus. Aber hier lassen sich die Vögel von solchen Geräuschen nicht beeindrucken.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG