Mit dem Schiff dem Reh hinterher

04. Mai 2020

Rehe fühlen sich vor allem im Wald und auf Wiesen wohl. Schwimmen gehen sie nur, wenn sie zum Beispiel mal einen Fluss durchqueren müssen. Trotzdem ist ein junger Rehbock baden gegangen - und zwar im Meer! Warum er in der Ostsee schwamm, weiß niemand.

Zum Glück wurde das Tier vom Strand aus gesehen, und Retter wurden gerufen. Die fuhren dann mit dem Schiff hin und holten das Reh aus dem Wasser. Es sei ziemlich geschwächt gewesen vom Schwimmen, erzählten die Retter. Aber das Tier habe sich dann schnell erholt und konnte später in einem Wald ausgesetzt werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG