Mit Tausenden Stacheln unterwegs

19. Mai 2019

Es raschelt im Gebüsch. Und dann huscht schnell ein Tier vorbei. Ein Igel läuft durch den Garten! Bis vor einigen Wochen waren diese stacheligen Tiere noch im Winterschlaf. Aber jetzt sind sie wieder unterwegs auf der Suche nach Futter: Käfer, Regenwürmer und Spinnen zum Beispiel.

Dabei sind Igel vor allem in der Dämmerung und nachts aktiv. Tagsüber sind sie kaum zu entdecken, da liegen sie gut versteckt unter Sträuchern und im dicken Laub.

Übrigens: Ein ausgewachsener Igel trägt 6000 bis 8000 Stacheln am Körper. Mit denen ist er gut geschützt vor Feinden - vor allem, wenn er sich zu einer stacheligen Kugel zusammenrollt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG