Mit Geschrei andere beeindrucken

10. Dezember 2021

Kikeriki! Kikeriki! Wenn du in der Nähe von Hühnern und Hähnen wohnst, kennst du das Geschrei vermutlich. Vor allem die Hähne sind für ihr Krähen bekannt. Dabei geht es ihnen meist um ihr Revier und um die Weibchen um sich herum. Sie machen mit ihrem Krähen anderen Hähnen in der Umgebung klar: Revier und die Weibchen gehören zu mir! Bekommen andere Hähne in der Umgebung davon mit, krähen sie zurück. 

Lange dachte man, dass die Tiere sich beim Krähen vor allem am Tageslicht orientieren: Wird es hell, krähen sie los. Doch das stimmt nicht, fanden Forscher dann heraus. Selbst im Dunkeln schreien Hähne etwa zur selben Uhrzeit. Es ist also vielmehr so, dass die Tiere von einer Art inneren Uhr gesteuert werden. Legt dann ein Hahn los, steigen andere mit ein - und das kann ziemlich laut werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG