Mini-Fische freigelassen

28. Oktober 2020

So viele Fische! Gleich 20 000 davon wurden am Mittwoch in ihr neues Zuhause freigelassen. Denn damit es im Fluss Nuthe im Bundesland Sachsen-Anhalt wieder mehr von ihnen schwimmen, werden dort seit elf Jahren regelmäßig Lachse ausgesetzt.

Wenn sie zum Fluss gebracht werden, sind die Fische noch klein: zwischen sechs und zehn Zentimeter. Also gerade mal so groß wie eine Packung Taschentücher.

Wenn die Lachse älter sind, machen sie sich auf ihre Reise ins Meer. Mehrere Jahre werden sie unterwegs sein, bevor sie zurückkehren um Nachwuchs zu erzeugen. Dass früher ausgesetzte Lachse schon zurückgekommen sind, weiß man: Die Forscherinnen und Forscher haben schon natürlich geschlüpften Lachs-Nachwuchs in der Nuthe entdeckt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG