Meistertitel für tanzende Hunde

25. Mai 2022

Auf den Hinterpfoten sitzen, die Vorderpfoten in die Luft strecken, oder auf Zuruf auf den Rücken eines Menschen springen: Solche Tricks können die drei Hunde Dexter, Takutai und Puku. 

Uta Opel hat die Kunststücke mit den Hunden zu Musik eingeübt. Das kann die 62-Jährige so gut, dass sie schon dreimal die Deutsche Meisterschaft in der Sportart Dogdance (gesprochen: dogdänz) gewonnen hat. Das ist Englisch und bedeutet übersetzt Hundetanz. 

Wenn Uta Opel den Hunden Kommandos für die Posen und Sprünge gibt, wirkt es, als würde sie mit ihnen tanzen. Da geht ein Arm nach oben oder ein Bein, oder ein Finger nach vorne. Die Signale erteilt sie mit dem ganzen Körper: Schon springt der Hund etwa gegen ihre Brust und macht einen Rückwärtssalto.

Nicht alle Leute finden diese Kunststücke allerdings gut. Sie meinen, Hunde würde diese Bewegungen in der Natur normalerweise nicht machen.

© dpa-infocom, dpa:220525-99-430843/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG