Laut gezirpt

03. Juni 2022

Man erkennt die Heuschrecken am Zirpen. Das kann manchmal ganz schön laut sein, wenn man irgendwo auf einer Wiese liegt. Mit diesem Geräusch versuchen die Männchen, die Weibchen anzulocken. Es entsteht, wenn sie mit ihren Flügeln oder ihren Beinchen aneinander reiben.  

Wenn du die hüpfenden Insekten beobachtest, wirst du sehen: Es gibt ziemlich viele verschiedene Arten. Sie sehen sich aber recht ähnlich. Manche haben lange Fühler, manche nur kurze. Im Garten kann man vor allem folgende Arten finden: die Roesels Beißschrecke, Nachtigall-Grashüpfer und den Grashüpfer, erklärt der Naturschutzbund. 

© dpa-infocom, dpa:220603-99-540113/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG