Küstenvögel brüten an einem Parkplatz

26. Juni 2019

Roter Schnabel, weiß-graues Federkleid, schwarze Kappe auf dem Kopf und sehr gesellig! Hast du vielleicht erraten, wer das ist? Es ist die Küstenseeschwalbe.

Dieser Vogel kommt in Deutschland nur an der Küste vor, vor allem an der Nordsee. Dort brüten die Tiere in großen Gruppen. Das schützt sie vor Angriffen von Feinden wie zum Beispiel großen Möwen.

Normalerweise brüten die taubengroßen Küstenseeschwalben versteckt, zum Beispiel auf spärlich bewachsenen Inseln oder Sanddünen.

Aber eine große Kolonie hat seit Jahren einen ungewöhnlichen Nistplatz: Die Vögel ziehen ihre Küken direkt neben einem Parkplatz auf - und zwar am Eidersperrwerk.

Das ist ein großes Bauwerk an der Mündung des Flusses Eider in die Nordsee. Dorthin kommen immer viele Touristen, unter anderem um die Vögel zu sehen. Das scheint diese aber nicht zu stören!

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG