Kleine Clownfische in kleinen Seeanemonen

24. Juli 2022

Oh nein, ein Raubfisch, schnell verstecken! Sehen Clownfische eine Gefahr, schwimmen sie zwischen die Tentakel einer Seeanemone. Dort sind sie gut geschützt, weil die Anemonen mit ihren Nesseln anderen Fischen gefährlich werden können. Im Gegenzug fressen die Clownfische zum Beispiel Parasiten der Seeanemone. So leben die beiden Lebewesen gut zusammen.

Seeanemonen sehen oft aus wie bunte Pflanzen, gehören aber zu den Tieren. Damit der Schutz funktioniert, muss die Größe der Seeanemone natürlich zur Größe der Clownfische passen.

Forschende haben nun herausgefunden: Clownfische passen ihr Wachstum an! Sind die Seeanemonen nicht so groß, wachsen die Fische auch nicht so stark. Sind die Anemonen größer, können auch die Clownfische größer werden. Wie genau das funktioniert, sollen nun weitere Untersuchungen herausfinden.

© dpa-infocom, dpa:220724-99-138761/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG