Känguru mit Socken

19. Januar 2021

Kängurus sind für ihre großen Hinterfüße bekannt. Mit denen können sie sich gut abstoßen, wenn sie durch die Gegend hüpfen. Aber Socken? Die tragen Kängurus eigentlich nicht. In einem Tierpark in Australien aber hüpft das junge Känguru-Mädchen Frankie mit Socken an den Hinterfüßen durchs Gehege. Warum?

Die Tierpfleger wollen Frankie damit schützen. Denn sie saugte ständig an ihren Zehen herum. So lange, bis sie wunde Stellen hatte. Mit den Socken kann das jetzt nicht mehr passieren.

Frankie ist zehn Monate alt. Sie war schon früh aus dem Beutel ihrer Mutter geholt worden. Eigentlich verbringen junge Kängurus ihre ersten acht Monate dort. Doch Frankies Mutter wurde krank. Eine Tierpflegerin kümmert sich seitdem um das junge Känguru.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG