Junge Robben ausgewildert

15. August 2021

Gaaanz vorsichtig wagten sie erst einmal einen Blick aus ihren Körben. Dann robbten sie langsam hinaus in die Freiheit. An einem Strand der Nordsee-Insel Juist wilderten Tierschützer gerade drei Heuler aus.

Die jungen Robben namens Max, Martin und Sixtyfour sind ohne ihre Mutter aufgewachsen. Sie wurden in den vergangenen Wochen in einer Seehund-Station von Menschen aufgezogen. Die Tiere bekamen erst mal reichlich Fischbrei. Inzwischen sind sie aber groß und stark genug, um alleine Fische zu fangen.

Deshalb war es nun an der Zeit, die drei Jungtiere in die Freiheit zu entlassen. Ähnliche Aktionen gibt es auch an anderen Orten in Norddeutschland. Max, Martin und Sixtyfour hatten es anfangs nicht eilig. Sie schauten noch einmal zu ihren Körben zurück. Dann ließen sie sich einige Minuten von den Wellen der Nordsee umspülen. Schließlich tauchten sie in die Fluten und verschwanden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG