Hunde beschützen Schafe

29. November 2020

Mit ihrem hellen Fell verschwinden diese Hunde fast in der Schafherde. Doch bei genauem Hinsehen merkt man, wie sie herumwuseln und die Schafe genau im Blick haben. Außerdem sind sie ein ganzes Stück größer.

Denn die großen hellen Hunde sind dafür da, die Herde zu beschützen! Und zwar vor Wölfen. Dafür wurden die Hunde lange ausgebildet.

Das fängt praktisch schon kurz nach der Geburt an. Denn die Mutter bringt ihre Welpen in der Herde zur Welt, erklärt eine Besitzerin von Herdenschutzhunden. «Noch bevor die Welpen sehen können, riechen sie ihre Mutter und die Tiere, die sie später wie ihre eigene Familie beschützen werden.»

Nähert sich tatsächlich ein Wolf, sollen die großen Hunde laut bellen und den Eindringling vertreiben. Weil die Tiere gut ausgebildet sind, können sie das auch ohne Befehle von Menschen. Deshalb bewachen einige solcher Hunde zum Beispiel ihre Schafherde vor allem nachts.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG