Hübsch machen für die Besucher

14. Mai 2019

Wer sein Aquarium nicht regelmäßig reinigt, der sieht irgendwann überall Algen. Das gilt Zuhause. Und natürlich auch bei riesigen Aquarien wie dem in Timmendorfer Strand an der Ostsee.

Am Dienstag war dort Großputz angesagt. Mit Schrubber und Wischmob entfernten die Mitarbeiter den Dreck und die Algen von den Glasscheiben. Und auch einige Tiere wurden hübsch gemacht.

Die Grüne Meeresschildkröte Speedy etwa bekam den Panzer mit einem Besen gebürstet. Ein Mitarbeiter erklärte, dass das Schrubben gut für die Schildkröten sei. «Das ist wie eine Massage für die Tiere.»

Ein Tier schnappte sich sogar eine Bürste: der Oktopus. Neugierig inspizierte er die Spülbürste, die ihm ein Taucher hinhielt. Andere Tiere wie die Schwarzspitzen-Riffhaie schauten sich den Frühjahrsputz lieber von weiter weg an.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG