Großer Wirbel um kleinen Hund

04. Februar 2019

Wo ist Alwin? Der kleine Hund war während eines Spaziergangs unter einen Stapel großer Baumstämme gekrochen. Und dann steckte er fest!

«Irgendwann ging es weder vor noch zurück. Aus eigener Kraft kam er nicht mehr heraus und auch die Besitzerin kam nicht an ihn heran», sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zum Glück kamen dann mehrere Feuerwehrleute, um Alwin zu retten. Sie machten eine Lücke zwischen den Stämmen größer und arbeiteten dabei mit Schaufeln, Spaten und speziellen Haken.

Nach 45 Minuten konnte Alwin befreit werden. Die Besitzerin war sehr froh, ihren Hund wieder in den Armen zu halten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG