Gelber Falter flattert umher

20. April 2020

Im Winter hat er sich zum Beispiel in Brombeerhecken und im Laub versteckt und geschlafen. Doch mit den warmen Sonnenstrahlen flattert er als einer der ersten Schmetterlinge wieder umher: der Zitronenfalter.

Diesen Tagfalter kann man bei uns eigentlich überall beobachten. Besonders häufig sieht man ihn an Waldrändern, Hecken und Sträuchern.

Und warum heißt der Zitronenfalter nun Zitronenfalter? Weil er so gerne Zitronen faltet vielleicht? Nein, natürlich wegen seiner Farbe! Die Flügel des Insekts leuchten zitronengelb. Allerdings sind nur die Männchen so gefärbt. Die Flügel der Weibchen sind eher weißlich-grün.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG