Füchse stört Schnee beim Jagen nicht

05. Februar 2019

Ein kleines Tier mit rötlichem Fell stapft durch den Schnee. Es ist ein Fuchs. Vielleicht sucht er gerade nach etwa zum Fressen. Aber kann er unter all dem Schnee überhaupt was finden? 

Kein Problem, sagt der Experte Sebastian Kolberg. «Der Fuchs kann seine Beute durch die Schneedecke hören.» Zwar fressen Füchse etwa auch Beeren und tote Tiere. Meist aber fangen sie Mäuse, weil sie davon das ganze Jahr genug finden.

Wenn eine Maus in der Nähe von einem Fuchs Geräusche macht, hört das der Fuchs sogar durch den Schnee. Er weiß dann wo das Tier ist, springt ab und landet mit seinen Pfoten genau darauf. «Dabei kann er bis zu vier Meter weit sehr genau zielen», sagt der Experte.

Aber auch die Beute-Tiere wissen, dass Füchse so gut hören. Wenn sie merken, dass ein Fuchs in der Nähe ist, versuchen sie ganz still zu halten. Mäuse oder Hasen atmen dann kaum noch und bewegen sich nicht mehr. Dann bemerkt sie der Fuchs auch nicht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG