Fotoglück mit sehr seltenen Gorillas

09. Juli 2020

Groß und stark sehen diese Gorillas aus. Es ist ein großes Glück, dass man sie auf Fotos sehen kann. Denn keine Affenart ist seltener als die Cross-River-Gorillas. Nur wenige Hundert von ihnen leben im Regenwald in den Bergen zwischen den afrikanischen Ländern Nigeria und Kamerun. Eine Zeit lang dachte man sogar, diese Gorillas seien ausgestorben.

Doch nun tappte eine Gruppe Tiere dort in Fotofallen. Das sind Kameras etwa an Bäumen, die automatisch Fotos machen, wenn sich etwas vor ihnen bewegt. Tierschützer hatten sie aufgehängt.

Sie entdeckten auf den Fotos auch Jungtiere. Das freut die Tierschützer. Denn das sei ein Zeichen, dass es den Cross-River-Gorillas gut gehe. Einige dieser Menschenaffen werden bis zu 1,70 Meter groß und etwa 200 Kilo schwer. Ihr Lieblingsessen sind Früchte.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG