Feuerwehr hilft Bussard und Eichhörnchen

17. Januar 2021

Ein Bussard und ein Eichhörnchen hatten am Wochenende großes Glück. Sie waren in Not geraten. Doch Feuerwehrleute halfen ihnen.

Der Bussard war in einem Fluss im Bundesland Nordrhein-Westfalen getrieben. Alleine schaffte er es nicht ans Ufer. Er krallte sich aber an einem Ast fest und kämpfte gegen die Strömung. Davon berichtete die Feuerwehr aus Neuss. Ein Feuerwehrmann stieg mit einem speziellen Anzug bekleidet in den kalten Fluss und rettete den Vogel.

Das Eichhörnchen war in Niedersachsen in einen hohlen Zaunpfosten gefallen. Es steckte fest. Die Feuerwehr kam und sägte den Pfahl ab. Nach mehreren Versuchen konnte das Tier aus dem Pfahl gezogen werden. Es wurde freigelassen und kletterte auf den nächsten Baum, berichtete die Feuerwehr aus Celle.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG