Feder, wechsle dich!

18. September 2020

Modemacher denken sich meist Kleidung für verschiedene Jahreszeiten aus. So gibt es zum Beispiel die Frühjahrsmode mit T-Shirts und leichteren Stoffen und die Herbstmode mit wärmeren Sachen. So etwas hat der Star allerdings nicht nötig. Der Vogel wechselt sein Aussehen auch ohne fremde Hilfe.

Im Frühjahr und Sommer sieht sein Gefieder schwarz und glänzend aus. Im Herbst und Winter wirken die Federn weiß getupft. Das liegt an den hellen Spitzen einiger Federn.

Gerade kann man Stare häufiger sehen. In großen Gruppen fressen sie sich zum Beispiel an Beeren und Früchten satt. So stärken sie sich für den Winter. Viele Stare fliegen für diese Zeit in den wärmeren Süden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG