Esel zum Mieten

16. Dezember 2021

Dicht gedrängt stehen sie da: Die Esel bekommen Futter. Da wollen natürlich alle etwas abhaben. Die Tiere stehen in einem Offenstall im Havelland. 

Nicht alle von ihnen hatten eine glückliche Vergangenheit. Manche Vorbesitzer haben die Esel falsch gehalten oder schlecht behandelt. Nun kümmert sich ein Verein im Bundesland Brandenburg um die Tiere. 

Menschen können die Esel mieten, etwa als Begleiter für eine Wanderung oder für Feste. Jetzt im Advent kommen die zahmen Esel auch zu Gottesdiensten oder stehen in einer lebendigen Weihnachtskrippe.

Esel gehören übrigens zur Familie der Pferde. Doch sie haben viel längere Ohren als Pferde. Und noch etwas ist anders: ihr Hinterteil. Denn Esel haben keinen Schweif mit vielen, langen Haaren wie die Pferde. Nein, sie haben an ihrem Hinterteil einen Schwanz mit kleiner Quaste - also mit einem kleinen Büschel aus Haaren.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG