Er bunt, sie unauffällig

06. März 2019

So ein bunter Vogel! Der Goldfasan sieht prächtig aus. Er hat einen goldgelben Kopf, einen gold-schwarz gestreiften Kragen und einen roten Bauch. Auf seinem Rücken schimmern einige Federn grün und blau. Und dann sind da noch die langen gefleckten Schwanzfedern!

Allerdings sind die Federn nur beim Hahn so bunt. Die Goldfasan-Hennen haben ein beige-braunes Gefieder mit schwarzen Bändern. Sie sehen also eher unauffällig aus. Das ist auch gut so, denn die Hennen brüten auf dem Boden. Ihr Federkleid tarnt die Vögel und ihre Eier vor Feinden.

Goldfasane sind in freier Wildbahn vor allem im Land China zu finden. Aber auch in Großbritannien leben sie vereinzelt. Dort wurden sie von Menschen hingebracht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG