Eine harmlose Falle für Wolf und Luchs

12. Januar 2022

Wenn diese Fallen auslösen, tut sich keiner weh. Es wird einfach nur ein Foto gemacht. Denn es geht um sogenannte Fotofallen.

Damit sind Kameras gemeint, die automatisch auslösen, wenn sich vor der Linse etwas bewegt. So werden zum Beispiel Wildtiere beobachtet. Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald im Westen von Deutschland werden jetzt eine Menge solcher Kameras aufgestellt. So soll überprüft werden, ob Wölfe und Luchse im Park leben. Es könne durchaus sein, dass es so sei und keiner es mitbekommt, sagte eine Fachfrau, die für das Projekt zuständig ist. 

Die Fotos sollen alle vier Wochen kontrolliert werden. Vielleicht weiß man also bald mehr über die Tiere dort. Die Kameras lösen auch in der Dunkelheit aus und erwischen alles, was sich bewegt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG