Ein roter Kamm im Hühnerstall

10. April 2020

Viele Haushühner haben so einen. Sie tragen ihn immer bei sich. Die Rede ist vom roten Kamm. Denn dieser Kamm ist ein Hautlappen, der auf ihrem Kopf festgewachsen ist.

Bei den Hennen ist der Kamm wesentlich kleiner als bei einem Hahn, erklärt eine Expertin. Und je höher der Hahn in der Rangfolge steht, desto größer ist meist sein Kamm.

Denn damit macht der Hahn auf sich aufmerksam und zeigt den Konkurrenten seine Stärke. Wenn der Kamm kräftig rot ist, kannst du davon ausgehen: Das Tier ist gesund und viel an der frischen Luft.

Es gibt einen weiteren Grund, warum Hühner einen Kamm haben. Die Tiere geben über den Kamm und den Kehllappen am Hals Wärme an die Umgebung ab, erklärt die Expertin. So kühlen sie ihre Körpertemperatur.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG