Ein Zuhause für Biber

06. September 2020

Die Deutsche Bahn kümmert sich in Deutschland eigentlich hauptsächlich um Züge und Schienen. Jetzt hat die Firma aber einen Bau für Biber gebaut. Das hat aber auch mit ihrem eigentlichen Geschäft zu tun.

Denn Biber graben gerne, unter anderem auch an Bahndämmen. Das kann aber gefährlich und teuer für die Bahn werden, etwa wenn der Bau der Tiere den Boden unter den Gleisen aufweicht.

Deswegen hat die Bahn mit Hilfe eines Experten nun an einer Strecke im Bundesland Bayern das künstliche Zuhause für Biber errichtet. Das soll sie davon abhalten, am Bahndamm zu graben. Der Erdbau besteht aus Betonrohren, einem Lüftungsschacht und einem Unterwasserzugang. Die Rohre sind mit Erde ausgelegt, so wie es die Tiere mögen. Der Bahndamm ist mit Drahtnetzen gegen die Nager geschützt.

Noch wohnen keine Biber in dem Bau. Die Bahn hofft aber, dass sich das bald ändert.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG