Ein Krokodil im Fluss?

15. September 2020

Vielleicht war es nur ein dicker Ast im Wasser, vielleicht aber auch nicht. In einem Gebiet im Osten Deutschlands rätseln die Menschen seit Wochen, ob dort ein Krokodil unterwegs ist.

Beweise gibt es zwar noch nicht. Mehrere Zeugen wollen das Reptil aber in einem Fluss gesehen haben. Der Fluss heißt Unstrut und fließt durch die Bundesländer Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Nun wollen Fachleute das Rätsel endlich lösen. Zuletzt hatten sie versucht, das Krokodil mit einem toten Hühnchen an einem Stock über dem Fluss anzulocken. Sie hatten daneben eine Kamera aufgestellt. Doch auch nach mehreren Tagen ließ sich das Krokodil nicht blicken. Das Hühnchen wurde auch nicht angeknabbert.

Auch verdächtiger Kot wurde schon untersucht. Von einem Krokodil stammte er aber am Ende nicht. War etwa alles nur falscher Alarm? Die Bewohner der Gegend sollen trotzdem vorsichtig sein. Baden im Fluss dürfen sie zum Beispiel nicht. Angeln, spazieren und Fahrrad fahren am Wasser ist gerade auch nicht erlaubt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG