Die kleinste Hunderasse der Welt

24. September 2020

Chi-hua-hua - nicht nur der Name dieser Hunde ist besonders. Chihuahuas (gesprochen: Tschie-wawas) sind die kleinste Hunderasse der Welt. Außerdem gelten sie auch als eine der ältesten.

Benannt wurden sie nach einer Region im Land Mexiko. Dort sollen sie früher in der Wildnis gelebt haben. Ob das stimmt, ist aber nicht klar.

Chihuahuas können kurzes oder langes Fell haben. Weil sie so klein sind, wiegen sie meist nur rund 1,5 Kilo. Dass sie oft von ihren Besitzern und Besitzerinnen getragen werden, hat aber nichts mit mangelnder Sportlichkeit zu tun. Chihuahuas können größere Spaziergänge problemlos schaffen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG