Dicke Brummer krabbeln aus dem Boden

03. Mai 2019

Fressen, noch mehr fressen, krabbeln und ein bisschen fliegen: Ungefähr so sieht der Tag eines Maikäfers aus. Die dicken Brummer schlüpfen vor allem jetzt gerade. Deswegen heißen sie auch Maikäfer.

Übrigens: Maikäfer verbringen den Großteil ihres Lebens als Larve. Sie wohnen drei bis vier Jahre unter der Erde und ernähren sich von Wurzeln. Als ausgewachsene Käfer an der Oberfläche sind sie nur etwa sechs Wochen unterwegs.

Wer eines der Tiere schon mal gesehen hat, weiß: Besonders elegant sehen die Käfer in der Luft nicht aus. Ihr Flug wirkt schwerfällig und langsam. Besonders oft fliegen sie ohnehin nicht. Sie heben nur ab, wenn es wirklich notwendig ist. Etwa, um auf einem Baum weiterzufressen.

Wenn Du noch keines der Tiere gesehen hast, klappt es vielleicht in diesem Frühling. Immerhin kann man sie leicht erkennen: Sie haben große braune Flügel, eine schwarz-weiße Unterseite und Fühler, die wie kleine Fächer aussehen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG