Der Schwanz hilft beim Klettern

19. März 2019

Ganz schön lang, der Schwanz von diesem Klammeraffen. Für das Tier ist der praktisch. Denn Klammeraffen benutzen neben ihren langen Armen und Beinen auch ihren Greifschwanz, wenn sie von Baum zu Baum hangeln. In freier Natur leben Klammeraffen in den Regenwäldern Mittelamerikas und Südamerikas.

Die Tiere fressen vor allem reife Früchte. Gibt es die nicht, ernähren sie sich aber auch von jungen Blättern.

Auf dem Foto siehst du Siesta mit ihrem Kind Tolga. Sie leben im Zoo der Stadt Stuttgart. Wenn Siesta sich dort von Seil zu Seil hangelt, klammert Tolga sich fest an den Bauch seiner Mutter, teilte der Zoo am Dienstag mit.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG