Brücken für Tiere

15. Juni 2020

Eine Wildkatze streift durch den Wald. Die seltenen Tiere sind meist nachts unterwegs. Doch plötzlich wird ihr Weg von einer großen Straße versperrt. Diese zu überqueren, wäre sehr gefährlich. Die Wildkatze könnte überfahren werden.

Damit so etwas nicht so oft passiert, gibt es spezielle Brücken für Wildtiere. Diese Brücken werden Grünbrücken genannt und sind für verschiedene Tiere da: unter anderem für Hirsche, Dachse und Luchse. Im Bundesland Rheinland-Pfalz gibt es zum Beispiel 15 solcher Brücken. In Zukunft sollen noch weitere gebaut werden.

Expertinnen und Experten versuchen momentan herauszufinden, wie viele Tiere und welche Arten die Brücken nutzen. Das machen sie zum Beispiel mit Hilfe von Kameras. Die Untersuchungen zeigen: In Rheinland-Pfalz ist eine Brücke besonders beliebt. Sie führt über eine Autobahn. 20 Tiere haben sie an nur einem Tag überquert.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG