Bienen als Untermieter

14. Mai 2021

Auf dem Balkon ist mächtig was los, vor allem wenn die Sonne scheint. Dann summt, sirrt und brummt es. Bienen schwirren in ihren Bienenstock hinein und wieder hinaus. Der Bienenstock ist oft ein Kasten. Dorthin bringen die Bienen den von Blüten gesammelten Nektar und machen daraus Honig. Unterwegs bestäuben sie aber auch zum Beispiel Obstbäume.

Häufig stehen Bienenstöcke deshalb auf Wiesen oder an Waldrändern und gehören Imkern. Die ernten dann den Honig. Eher selten sieht man so etwas auf einem Balkon. Dabei können sich die nützlichen Tiere auch in der Stadt wohlfühlen.

Diesen Gedanken hatte wohl auch Michael Wirth im Südwesten von Deutschland. Er bietet Bienenstöcke zur Miete an. Die stellt er meist bei Firmen auf, zum Beispiel auf dem Balkon. Er kümmert sich auch darum, dass es den Bienen gut geht und erntet den Honig. Die Firmen machen das meist, weil sie etwas für den Naturschutz tun wollen. Den Honig dürfen sie aber auch behalten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG