Besondere Ehre für die Eintagsfliege

27. November 2020

Eintagsfliegen haben eigentlich nicht viel Zeit. Denn sie werden oft nur wenige Stunden, bestenfalls einige Tage alt.

Doch nun bekam die Große Eintagsfliege eine Auszeichnung, die für 365 Tage gilt: Sie wurde zum Insekt des Jahres 2021 gewählt.

Sowieso stimmt das mit dem einen Tag im Namen nicht so ganz. Denn bevor eine Eintagsfliege zur Fliege wird, ist sie eine Larve. Und diese lebt bis zu drei Jahre lang in Bächen und Flüssen.

Sobald die Larve sich in die Eintagsfliege verwandelt hat, geht die Hektik los. Denn sie muss in der kurzen Zeit für Nachwuchs sorgen. Darum dreht sich nun alles.

Die Fliege frisst in dieser Zeit auch nichts. Sie widmet sich einzig und allein der Fortpflanzung. Danach stirbt sie.





Die Große Eintagsfliege ist ein bis zwei Zentimeter groß. Sie hat auffällige schwarze Flecken auf den Flügeln.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG