Aus dem Bauch, auf den Bauch

08. Januar 2019

Gaaanz entspannt hat sich das kleine Faultier auf dem Bauch seiner Mama festgeklammert.

Die baumelt bedächtig in einer Astgabel und angelt hin und wieder mit ihren langen Armen nach Salatblättern und Kartoffelscheiben.

Die Pfleger im Tierpark hatten gar nicht damit gerechnet, dass ihr Zweifinger-Faultier Marlies ein Baby erwartet. Ende Dezember entdeckten sie es schließlich im hellbraunen Fell der Faultier-Mutter. «Von der Geburt bekommt man meistens nichts mit», erklärt ein Betreuer. «Statt im Bauch zu sein, sitzt das Kleine dann eben auf einmal obendrauf.»

In der freien Natur lebt das Zweifinger-Faultier vor allem im Norden von Südamerika. Es ernährt sich vorwiegend von Blättern und Früchten. Aber auch Insekten und andere kleine Tiere stehen manchmal auf dem Speiseplan.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG