Auf der Suche nach Beute

21. Januar 2019

Oh, was ist das denn für ein Vogel? Er gleitet über eine Wiese - ohne mit seinen Flügeln zu schlagen. Und sieht dabei sehr majestätisch aus. Es ist ein Mäusebussard.

Wenn er von oben etwas erspäht, macht er sich auf den Weg auf die Erde. Seine Beute packt er sich dann mit seinen Krallen. Am liebsten frisst er Mäuse. Deshalb heißt er auch Mäusebussard. Er mag aber auch Maulwürfe, Kaninchen und zum Beispiel Frösche. Im Winter sind die aber nicht so einfach zu finden. Denn die kleinen Tiere verstecken sich unter der Erde. Dann frisst der Bussard auch Aas, also tote Tiere.

Erkennen kann man den Mäusebussard auch gut an seinem Ruf: Dabei hört er sich an wie eine Katze. Er macht nämlich miauenden Geräusche.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG