Alba schwingt sich wieder durch die Bäume

21. Dezember 2018

Als die Käfigtür sich öffnet, läuft Alba schnell in die Freiheit. Sie klettert einen Baum bis ganz nach oben - und bleibt erst einmal dort. Wie ein ganz normaler Orang-Utan also.

Aber Alba ist anders als andere Orang-Utans. Ihr Fell ist weiß statt rot-braun, ihre Augen sind hellblau statt dunkelbraun. Alba ist ein Albino. Bei diesen Tieren bildet der Körper bestimmte Farbstoffe nicht so gut. Deswegen verändern sich etwa Haarfarbe und Augenfarbe.

Lange Zeit konnte Alba nicht durch den Dschungel klettern. Menschen hatten sie gefangen und in einen Holzkäfig gesperrt. Im vergangenen Jahr wurde sie auf der Insel Borneo in Südostasien gefunden. Danach pflegten Tierschützer den Affen und Alba kam wieder zu Kräften.

Nun lebt Alba in einem Nationalpark. Rund um die Uhr passen Helfer auf, dass ihr nichts passiert. Denn Orang-Utans, die in Gefangenschaft leben, verlernen manchmal zu klettern. Die Tierschützer meinen: Alba kann auch Junge bekommen. Diese könnten dann rot-braun oder auch weiß sein.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG