Zurück zur Schwerkraft

11. September 2014

Fix und fertig sitzen sie auf ihren Sesseln. Eine warme Decke über den Beinen, einen Apfel in der Hand. Drei Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS sind zurück auf der Erde.

Am Donnerstag landeten sie in einer Steppe im Land Kasachstan. Völlig entkräftet wurden sie aus ihrer Raumkapsel getragen. Dass Raumfahrer so erschöpft aus dem All zurückkehren, ist normal. «Auf der Erde bekommen die Astronauten wieder die volle Schwerkraft zu spüren», erklärt Fachmann Andreas Schütz. «Wenn man so lange in der Schwerelosigkeit war, ist das wie ein Faustschlag.»

Der Körper gewöhnt sich nur langsam wieder an die Anziehungskraft der Erde. Nach sechs Monaten im All ist jede Bewegung anstrengend. Denn die Muskeln sind geschwächt. «Zwar machen die Astronauten auf der Raumstation täglich zwei Stunden Sport», erklärt Andreas Schütz. «Das reicht aber nicht aus.»

Nach der Landung werden die Astronauten untersucht und wieder an die Schwerkraft gewöhnt. Dafür gibt es ein besonderes Sport-Programm. Spaziergänge auf dem Laufband und Übungen mit leichten Hanteln gehören dazu. «Die einen sind schon nach drei Tagen wieder auf den Beinen», sagt der Fachmann. «Andere brauchen Wochen dafür.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG