Zebra-Baby Heinrich hat braune Streifen

12. November 2013

Von Weitem sieht Heinrich seiner Mutter sehr ähnlich. Doch wer genauer hinschaut, erkennt: Das Zebra-Junge ist nicht nur schwarz-weiß gestreift.

Heinrich hat auch braune Streifen. Komplett schwarz-weiß gestreift wird er erst in einigen Monaten sein, erklärt der Experte Florian Sicks vom Tierpark in Berlin. Dort kam Heinrich vor ein paar Tagen zur Welt.

«Heinrich läuft am liebsten vor seiner Mutter», sagt Florian Sicks. «So verschwimmt er mit ihrem Streifen-Muster.» So ist das Tier geschützt. In freier Wildbahn ist das für Zebras wichtig. Denn dort können Raubtiere Zebra-Junge nicht so leicht erspähen, wenn sie gut getarnt sind.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG