Wann sind Tierversuche erlaubt?

22. November 2013

Tierversuche sind in Deutschland zum Beispiel für die Erforschung von Krankheiten oder Medikamenten erlaubt.

Wenn es aber um Dinge wie Waschmittel, Lippenstifte oder Shampoo geht, dann gilt: Tierversuche verboten!

Dafür müssen andere Experimente her. Zum Beispiel an Zellen von Menschen. Die Tests an Tieren in Deutschland sind nach Gesetzen geregelt. Nur bestimmte Forscher mit einer speziellen Ausbildung dürfen sie machen. An ihren Forschungs-Instituten muss es einen Beauftragten für den Tierschutz geben. Und: Tierversuche dürfen nur gemacht werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, neue Medikamente oder Chemikalien zu testen.

Eine Regelung in ganz Europa sagt auch: Im Supermarkt dürfen keine neu erfundenen Kosmetika verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Die Regel gilt seit diesem Jahr. Auch bestimmte Inhaltsstoffe in diesen Mitteln dürfen nicht an Tieren getestet worden sein. Aber: Produkte, die es schon seit vielen Jahren gibt, dürfen weiter in den Regalen stehen. Selbst wenn sie vor längerer Zeit an Tieren untersucht wurden.

«Wir sind noch weit davon entfernt, in den Läden Kosmetik ganz ohne Tier-Experimente stehen zu haben», sagt der Tierschützer Marius Tünte. «Aber wir sind auf einem guten Weg.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG