Unbemanntes Raumschiff soll zum Mond

24. Oktober 2012

Immer wieder träumen Menschen davon, den Mond noch genauer zu erkunden. Nun stellen Forscher aus Bremen vor, was sie sich dafür ausgedacht haben.

Sie würden gern eine Mondfähre ins All schicken. Die Idee: Allein soll sie sich auf den Weg machen - ohne Astronauten. Die Fähre sieht aus wie eine Tonne, hat Beine und einen Roboterarm. Ein winziges Fahrzeug würde mitfliegen. Das könnte dann Proben von der Oberfläche des Mondes einsammeln. In einigen Jahren könnte alles dafür vorbereitet sein.

Es wäre eine schwierige Reise, denn die Fähre müsste sich dort einen passenden Landeplatz suchen. Auf einem Gebiet, das bislang kaum bekannt ist.

Wird ihre Idee umgesetzt, wollen die Forscher unter anderem etwas über den Aufbau des Mondes herausfinden.

Doch ob die Mondfähre jemals losfliegen wird, ist nicht klar. Denn sie wurde noch nicht gebaut. Bislang entwickelten die Forscher sie nur als Testmodell. So eine Mission kostet Hunderte Millionen Euro. Und es steht noch nicht fest, ob das Geld bereitgestellt wird.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG