Tomaten ohne Erde

21. Mai 2014

Wusstest du, dass Tomaten im Gewächshaus ohne Erde gedeihen können? Manchmal wachsen die Pflanzen dort auf einem besonderen Material. Es heißt Steinwolle.

Dafür werden Steine in großen Öfen geschmolzen. Dadurch entsteht eine klebrige Flüssigkeit. So ähnlich wie Lava, erklärt eine Expertin. Daraus werden dann dünne Fäden gezogen. Anschließend pusten Maschinen Luft darauf. So werden die Fäden noch dünner und alles wieder fest.

Die Steinwolle enthält allerdings keine Nährstoffe. Diese müssen im Gewächshaus hinzugefügt werden. Ohne die Nährstoffe wachsen die Tomaten nämlich nicht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG