So vermessen Fachleute das Meer

14. Januar 2015

Oft wird in den Nachrichten gesagt: Der Meeresspiegel ist wieder gestiegen. Auch gerade sprechen Experten wieder über den Meeresspiegel.

Der Meeresspiegel gibt an, wie hoch das Wasser in den Ozeanen auf der ganzen Welt steht.

Um diesen Meeresspiegel zu messen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Eine Methode funktioniert mit Hilfe von Satelliten aus dem All.

Diese Satelliten sausen ständig um die Erde herum. Sie tragen unterwegs Radar-Geräte bei sich. Diese Geräte senden besondere Wellen aus: Radar-Wellen. So messen die Fachleute den Abstand zwischen den Satelliten und der Oberfläche des Meeres.

Aus dem All ist das natürlich ein ziemlich weiter Weg. «Aber das funktioniert auf den Millimeter genau», sagt ein Experte.

Die Radar-Geräte messen diesen Abstand ständig an Tausenden Punkten. Wird der Abstand zwischen den Satelliten und der Meeresoberfläche kleiner, heißt das für die Experten: Der Meeresspiegel ist ein bisschen gestiegen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG