Sieben Kontinente, sieben Berge

24. August 2014

Viele Bergsteiger haben sich ein großes Ziel gesetzt: Sie möchten die höchsten Gipfel aller sieben Kontinente besteigen. Auch der zehnjährige Tyler Armstrong aus den USA hat diesen Wunsch. Zwei hat er schon geschafft.

Auf den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo im Land Tansania, kletterte er mit acht Jahren. Mit Neun stand er in Argentinien auf dem Aconcagua - dem höchsten Berg in Südamerika.

Nächstes Jahr im Mai steht der Mount McKinley an. Er liegt im Land USA und ist der höchste Berg Nordamerikas. In zwei Jahren will er den Aufstieg zum Mount Everest in Asien wagen. Der ist mit mehr als 8800 Metern außerdem der höchste Berg der Welt.

Dann würden Tyler nach seiner Liste nur noch drei Gipfel fehlen: Der Mount Vinson in der Antarktis, der Mount Kosciuszko in Australien - und der Elbrus in Russland. Er zählt in diesem Fall als höchster Berg Europas.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG