Schmerzfreie Nager

24. Oktober 2013

Skorpione sind Tiere, die wegen ihres Stachels am Hinterteil gefürchtet sind. Mit dem Gift im Stachel können sie ihre Beute angreifen.

Sie setzen sich damit zur Wehr und bereiten ihren Feinden starke Schmerzen. Nur der Grashüpfer-Maus nicht. Der sonst so qualvolle Stich des Skorpions ist dem kleinen Nager total egal.

Experten haben jetzt herausgefunden: Es ist das Skorpion-Gift selbst, das die Grashüpfer-Maus so unempfindlich gegen Schmerz macht. Es blockiert die Schmerz-Signale der Mäuse. So können sie die Skorpione angreifen und fressen, auch wenn sie dabei gestochen werden. Grashüpfer-Mäuse leben in Nordamerika und sind entfernt mit der Hausmaus verwandt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG