Pralle Trauben für fruchtigen Saft

14. September 2012

Mmmmmh, das sieht saftig aus! Und Saft soll auch aus vielen Trauben werden, die gerade in Deutschland geerntet werden. Diese Ernte nennt man Traubenlese.

Die Trauben wachsen an Reben an sogenannten Rebstöcken. Nach der Ernte werden die Früchte direkt ausgepresst, erklärt ein Experte. Der Saft, den man dann bekommt, ist aber noch nicht fertig. Er kommt vorher noch durch ein sehr feines Sieb. So wird zum Beispiel Fruchtfleisch herausgefiltert. Außerdem erhitzt man die Flüssigkeit kurz. Das soll verhindern, dass der Saft anfängt zu gären.

Wenn das passiert, dann wird aus Traubensaft nämlich etwas anderes: Wein. Den trinken manche Erwachsene gern. Auch dieses Getränk wird aus Trauben gemacht, die gerade geerntet werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG